Ehegattensplitting – gemeinsam veranlagt

Gemeinsam veranlagt beim EhegattensplittingEhegatten erhalten in Deutschland einen besonderen Steuertarif. Diesen günstigen Tarif nennt man Ehegattensplitting. Durch die Aufsplittung des Gehalts auf beide Partner werden unterschiedliche Einkommensverteilungen und daraus resultierende Steuereffekte ausgeglichen. Bei Arbeitnehmern findet das Ehegattensplitting Berücksichtigung in den Steuerklassen, was sich wiederum direkt auf die Steuerlast auswirkt. Die Wahl der Steuerklassen-Kombination sollte also wohlüberlegt sein. Welche Steuerklassen führen zum höchsten Steuerabzug?

 

 
 

Steuerklassen nach dem Einkommen der Ehegatten wählen

Die möglichen Steuerklassen-Kombinationen beim Ehegattensplitting sind III/V und IV/IV. Beziehen beide Partner in etwa das gleiche Gehalt, wählt man in der Regel die IV/IV-Kombination mit mittlerer Besteuerung für beide. Bei einem Haupt- und einem Nebenverdiener gilt: Steuerklasse V führt prozentual vom jeweiligen Bruttolohn zur höchsten Belastung, bei Steuerklasse III ist die prozentuale Belastung am niedrigsten – der Hauptverdiener kann also in Steuerklasse III Steuern sparen. Eine Neuregelung ist das sogenannte Faktorverfahren, bei dem die Verteilung der Lohnsteuer je nach Anteil am Gesamteinkommen erfolgt.


Nettoeinkommen beeinflussen für Berechnung zukünftiger Leistungen

Außerdem haben Ehegatten mit der Wahl der richtigen Steuerklassen die Möglichkeit, ihr monatliches Nettoeinkommen zu beeinflussen. Dies kann wichtig sein, wenn abzusehen ist, dass Krankengeld oder Arbeitslosengeld in Zukunft bezogen werden muss. Diese Sozialleistungen richten sich nach dem Nettolohn, und bringen somit einen echten finanziellen Vorteil. Sollte durch die Steuerklassenwahl zu wenig oder zu viel Lohnsteuer einbehalten worden sein, so wird das durch die Abgabe der Einkommensteuer-Erklärung ausgeglichen. In dieser wird das zu versteuernde Einkommen nach dem Splittingverfahren berechnet.

 

Faktorverfahren für gemeinsam Veranlagte
Faktorverfahren 2010

Faktorverfahren 2011

Faktorverfahren 2012

Faktorverfahren 2013

Faktorverfahren 2014

Weitere Informationen & Datenschutz

Das Wichtigste in Kürze:

Im Übrigen gelten die gesetzlichen Vorschriften, insbesondere des Bundesdatenschutzgesetzes. Zinsticker von FINERO ist ein Angebot der dialogbetrieb GmbH & Co. KG, Weintraubengasse 2, 90403 Nürnberg. Weitere Informationen finden Sie im Impressum.